Realisierte Wohnformen

Wohngemeinschaft 50+Zürich-Wipkingen
Wohngemeinschaften teilen die Küche und den Wohnbereich. In dieser Liegenschaft stehen 3 von 4 Parteien eigene Nasszellen zur Verfügung. Da vom Keller bis ins Dachgeschoss fünf Stockwerke zu überwinden sind, geniessen vier Berufstätige in der 2. Lebenshälfte diese Möglichkeit günstig in Zürich zu wohnen. Wohngemeinschaften 50+ sind selten. Die Nachfrage nach Raum in WGs ist dementsprechend hoch.


aarRain Döttingen
Die Liegenschaft aarRain profitiert von der absolut zentralen Lage in unmittelbarer Nähe zu Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants – ab Oktober mit einer Bäckerei mit Café im Haus – Bahn, Bus.

Die Mieterinnen und Mieter verschiedener Generationen schätzen die hellen, komfortablen Wohnungen. Die Senioren und Seniorinnen nutzen zudem den Gemeinschaftsraum für verschiedenste Anlässe, welche an monatlichen, von ZukunftsWohnen moderierten Sitzungen organisiert werden.

Kooperations-Projekt Credit Suisse Real Estate Fund LivingPlus


Breitipark Bassersdorf
Die Wohn- und Siedlungsgenossenschaft Zürich (WSGZ) bietet mit ihrem Konzept «wohnenplus» Wohnungen an, die speziell auf die Bedürfnisse von älteren Menschen ausgerichtet sind. In der Siedlung «Breitipark» vis-à-vis des Altersheims Breiti gibt es passende Wohnangebote für Singles und Paare in der 2. Lebenshälfte, die sich – als Alternative zum Alleinwohnen oder zum betreuten Wohnen – für ein selbstbestimmtes und gemeinschafts-orientiertes Wohnen entscheiden, ebenso für Familien, welche in einer gemeinschaftsfördernden Umgebung zusammen mit älter werdenden Menschen wohnen möchten.


ZentrumPlus Oberglatt
Die Wohn- und Siedlungsgenossenschaft Zürich (WSGZ) bietet mit ihrem Konzept «wohnenplus» Wohnungen an, die speziell auf die Bedürfnisse von älteren Menschen ausgerichtet sind. Die Bewohnenden sollen unter Einbezug lokaler Wohnhilfe und Pflege möglichst lange selbständig in den eigenen vier Wänden bleiben. Dazu tragen gemeinschaftsfördernde Elemente bei. Die attraktive Überbauung umfasst drei Baukörper, die einen Hof bilden. Sie liegt in unmittelbarer Nähe zur Gemeindeverwaltung, verschiedenen Läden sowie einem Restaurant/Café. Neben 42 Alterswohnungen und einer Pflegewohngruppe finden sich in den Neubauten auch Einrichtungen der Gemeinde wie eine Bibliothek oder die Spitex.


Sunnehof Hegnau
Die meisten der 32 11/2- bis 31/2- Zimmerwohnungen sind seit Juli 2015 bezogen. Der Hausvereinsvorstand setzt sich zusammen aus den Aktiven der verschiedenen Bereiche. Verschiedene nachbarschaftliche Aktivitäten verteilen sich über das ganze Jahr. Der Gemeinschaftsraum, das Gartenhaus, die Bibliothek, die Petanquebahn und die Werkstatt laden zu vielfältigen Aktionen ein.

Auch hier sind gegenseitige freundnachbarschaftliche Beziehungen unter den Nachbarn ein gelingendes Ziel.

Zu den vereinbarten Aufgaben von ZukunftsWohnen gehört eine jährliche Blitzlicht-Umfrage zur Befindlichkeit der BewohnerInnen. Die erste Umfrage wurde im Februar 2016 mit persönlichen Interviews geführt und die Resultate an der GV des Hausvereins Sunnehof präsentiert.

Diese Begleitaufgabe wird finanziert aus einem Förderbeitrag der Age Stiftung. Gleichzeitig wird die Firma immoQ den Nutzen der externen Moderation auswerten.



Kontakt

Genossenschaft Zukunftswohnen
2. Lebenshälfte
Neugutstrasse 16
8304 Wallisellen

Tel: +41 44 88 33 126

E-Mail:zukunft[at]zukunftswohnen.ch
 

© 2002-2017 by kemBence